LogIn für Mitglieder

  • Nächstes AG Treffen

    Das nächste AG Treffen findet am Mi, 25. Juli 2014 (20.00 Uhr) am Seminar für Ethnologie statt. Dazu sind alle Interessierten herzlich eingeladen.

  • VAHNews

    Wir bereiten gerade einen Newsletter vor, der regelmäßig erscheinen soll. Dafür freuen wir uns über Mitschreiber/Layouter/Leser/Verteiler. VAHNews soll über aktuelle Projekte und Termine der Arbeitsgruppe informieren. Außerdem wollen wir regelmäßig Filme vorstellen und viele zusätzliche Informationen rund um das Thema Visuelle Anthropologie geben. Also mitmachen. Einfach Email an vahn@visuelle-anthropologie-halle.de

  • Kalender

    In unserem Kalender versuchen wir regelmäßig interessante Veranstaltungen zum Thema Visuelle Anthropologie zu veröffentlichen. Außerdem befinden sich dort alle Termine der Arbeitsgruppe.

    Zum Kalender...

  • Projektankündigungen

    Nächste Projekte:

    • - Filmreihe SS 2014
    • - 2. Halle Summer School Visuelle Anthropologie
    • - Göttingen International Ethnographic Film Festival 2014
    • - Fotoausstellung SfE

     

AG Visuelle Anthropologie Halle
Last Minute: Noch/wieder zwei Plätze für Summer School Visuelle Anthropologie frei PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: Norman Schräpel   
Montag, den 28. Juli 2014 um 16:54 Uhr

Es sind noch/wieder zwei Plätze für Summer School Visuelle Anthropologie frei. Die AG Visuelle Anthropologie organisiert in diesem Jahr die 2. Halle Summer School Visuelle Anthropologie vom 4 - 17. August 2014 am Seminar für Ethnologie in Halle. Die 14-tägige Summer School wird von Thomas John geleitet. Ziel ist es Praxiskenntnisse zu erwerben und zu erweitern. In kleinen Gruppen werden verschiedene Filmprojekte realisiert. Die Teilnehmerzahl ist auf 15 Personen begrenzt. Technik und Schnittplätze werden gestellt. Die Summer School richtet sich an Anfänger und Fortgeschrittene im Bereich Visuelle Anthropologie. Vorkenntnisse sind erwünscht. Die Teilnehmergebühr beträgt 90€. Für weitere Fragen einfach eine Email an Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann. senden.

Die Anmeldung ist hier möglich.

 
Anmeldung 2. Halle Summer School Visuelle Anthropologie PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: Norman Schräpel   
Samstag, den 12. Juli 2014 um 11:10 Uhr

Die Anmeldefrist für die 2. Halle Summer School Visuelle Anthropologie endet morgen (13. Juli 2014) um 22.00 Uhr. Wir haben bereits mehr Anmeldungen bekommen als wir Plätze anbieten können. Die Auswahl der Teilnehmerinnen wird von den Organisatoren getroffen. Dabei sind Anmeldedatum, Diversifikation der Gruppen und Studienort ausschlaggebend. Am 14. Juli senden wir dann die Zu- und Absagen heraus.

Ziel der Summer School ist es Praxiskenntnisse zu erwerben und zu erweitern. In kleinen Gruppen werden verschiedene Filmprojekte realisiert. Die Teilnehmerzahl ist auf 15 Personen begrenzt. Technik und Schnittplätze werden gestellt. Die Summer School richtet sich an Anfänger und Fortgeschrittene im Bereich Visuelle Anthropologie. Für weitere Fragen einfach eine Email an Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann. senden.

Die Anmeldung ist noch bis zum 13. Juli 2014 hier möglich.

 

 
Danke Werkleitz, Seminar für Ethnologie Halle & Fachschaftsrat der PHilFak I PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: Norman Schräpel   
Samstag, den 12. Juli 2014 um 09:17 Uhr

Wir möchten uns jetzt schon für die großartige Unterstützung der 2. Halle Summer School Visuelle Anthropologie bei folgenden Institutionen bedanken:

 

 
2. Halle Summer School Visuelle Anthropologie PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: Norman Schräpel   
Mittwoch, den 02. Juli 2014 um 15:27 Uhr

Über die Summer School

Die AG Visuelle Anthropologie organisiert in diesem Jahr die 2. Halle Summer School Visuelle Anthropologie vom 4 - 17. August 2014 am Seminar für Ethnologie in Halle. Die 14-tägige Summer School wird von Thomas John geleitet. Ziel ist es Praxiskenntnisse zu erwerben und zu erweitern. In kleinen Gruppen werden verschiedene Filmprojekte realisiert. Die Teilnehmerzahl ist auf 15 Personen begrenzt. Technik und Schnittplätze werden gestellt. Die Summer School richtet sich an Anfänger und Fortgeschrittene im Bereich Visuelle Anthropologie. Vorkenntnisse sind erwünscht. Die Teilnehmergebühr beträgt 90€. Für weitere Fragen einfach eine Email an info@visuell e-anthropologie-halle.de senden.

Programm

Die 14-tägige Summer School besteht aus drei Teilen. Nach der Einführungsphase, bei der theoretische und praktische Kenntnisse vermittelt werden, folgen vier Drehtage. Im dritten Teil wird das Material gemeinsam gesichtet und geschnitten. Während aller Produktionsphasen geben sich die Kursteilnehmer gegenseitig Feedback und Diskutieren ihre Arbeit. Bei einem öffentlichen Film-Screening im Kino Zazie werden am 17. August alle Produktionen vorgestellt und über weitere Zusammenarbeit gesprochen. Alle TeilnehmerInnen erhalten ein Zertifikat über die erfolgreiche Teilnahme an der Summer School.

Anmeldung

Die Anmeldung ist bis zum 13. Juli 2014 hier möglich. Teilnehmerbestätigungen werden am 14. Juli 2014 versendet. Die Kursgebühr beträgt 90 €. Die Teilnehmerzahl ist auf 15 begrenzt.

Kursleiter: Thomas John

Thomas John studierte Visual and Media Anthropology an der FU Berlin. Derzeit promoviert er am Lateinamerika-Institut (FU Berlin) zum Thema „Establishing own Modernities: Indigenous Media and Art Practices in Chiapas, Mexico“ und lehrt Visuelle Anthropologie an der WWU Münster. Neben der Lehre und Supervision von Studenten im Bereich Visuelle Anthropologie lehrte er in unterschiedlichen Filmworkshops und produzierte viele kleinere Filme sowie seinen MA Film Darkmoon (Mexiko 2013, 50 min.).

Die Summer School wird unterstützt durch:

Seminar für Ethnologie der Martin-Luther-Universität Halle/Wittenberg

Fachschaftsrat der Philosophischen Fakultät I Universität Halle/Wittenberg

(Werkleitz Halle)


 

 
Film- und Diskussionsabend - DISTRICT 9 PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: Norman Schräpel   
Dienstag, den 24. Juni 2014 um 13:30 Uhr

In Neill Blomkamps gefeiertem Sci-Fi-Drama District 9 leben Außerirdische als gerade so geduldete Immigranten in Ghettos am Rande von Johannesburg.

Ort: Seminar für Ethnologie, Reichardtstraße 11, 06114 Halle

Zeit: Mittwoch, 25. Juni 2014, 20.00

Trailer

Insektoide Außerirdische haben bereits vor Jahren Kontakt mit Menschen aufgenommen. Im Jahr 1982 verharrte ein riesiges Raumschiff unbeweglich über Johannesburg in Südafrika. Als die Menschen sich nach dreimonatigem ereignislosem Warten einen Weg in das Raumschiff schneiden, finden sie über eine Million Außerirdische vor, welche gesundheitlich in einem sehr schlechten Zustand sind und später als Arbeiter klassifiziert werden. Die Außerirdischen werden in behelfsmäßigen Flüchtlingslagern im südafrikanischen Distrikt 9 untergebracht, während versucht wird, die außeridische Technologie für Menschen nutzbar zu machen.

 

Um die außerirdischen Waffen zu aktivieren, wird jedoch außerirdische DNS benötigt. Im Rahmen einer geplanten Umsiedlung der Aliens hat der MNU-Beamte Wikus van de Merwe Kontakt mit einer Flüssigkeit, die seine DNS verändert. Wikus wird zum meistgesuchten Mann der Welt, denn er ist der erste Mensch, der außerirdischen Technologie nutzen kann. Ohne menschliche Freunde, die ihm helfen könnten, gibt es für ihn nur einen Platz, um sich zu verstecken: Mitten im Alien-Slum District 9.

Diskussion mit Prof. Keith Breckenridge

Associate Professor and the Deputy Director at Wiser


 
<< Start < Zurück 1 2 3 4 5 6 7 8 Weiter > Ende >>

Seite 1 von 8

Aktuelle Fotoausstellung

Newsletter abonnieren




Letzte Tweets

Nächste Veranstaltungen

Keine aktuellen Veranstaltungen.

Folge uns auf Facebook